noa

Noa

Unglaublich leckeres Essen in entspannt-stylischer Atmosphäre − so könnte man das noa in einem Satz zusammenfassen. Der minimalistisch im Industrie-Schick eingerichtete Laden am Rande des Belgischen Viertels ist eins meiner Lieblings-Restaurants in Köln. Woran das liegt? Vor allem an der kleinen aber feinen Karte, die immer wieder Überraschungen bereithält. Das perfekt auf den Punkt gebratene halb-rohe Thunfischsteak ist ein Traum und der hauchdünne Flammkuchen wird mit würziger Sucuk-Wurst aufgepeppt. Auch Veganer werden glücklich − mindestens ein Gericht ist frei von Zutaten tierischen Ursprungs. Preislich ist das noa für die gebotene Qualität absolut top. Hauptgerichte kosten zwischen 10 und 30 Euro, Ofenkartoffeln und Flammkuchen gibt’s auch günstiger. Dazu der aufmerksame Service, die tolle Einrichtung, freies W-LAN … ach, ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Kein Wunder, dass der Laden vor allem abends immer voll ist − Du solltest also lieber reservieren.

 

Wo liegt’s? Maastrichter Straße 3, 50672 Köln, Google Maps

Wie hinkommen? Mit den KVB-Linien 1, 7, 12 oder 15 zur Haltestelle Rudolfplatz.

Wann geöffnet? Mo.-Sa. 10:00 – 24:00 Uhr, So. 11:00 – 24:00 Uhr.

Link: noa

 

image

image

Noa

Noa

Noa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.