Rheinterrassen Biergarten

Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, dass man als Kölner gewisse Touri-Hotspots meiden sollte …  Meine Überraschung war dementsprechend riesig, als ich durch Zufall (und Hunger) in dem Biergarten der Rheinterrassen landete – und mich sauwohl fühlte. Man sitzt an Bierzeltgarnituren oder – wenn man etwas Glück hat – im Strandkorb, holt sich Getränke und Essen an der Theke und… weiterlesen

SonnenscheinEtage

Endlich Sommer! Jetzt fehlen nur noch Strand und Meer …! Das gestaltet sich natürlich in Köln etwas schwierig. Abhilfe schafft da aber zum Glück die SonnenscheinEtage. In der 14. Etage des Galeria-Kaufhof-Parkhauses befindet sich die Beachbar, von der man einen herrlichen Blick über die Kölner City hat. Liegestühle und Strandkörbe laden zum Rumfläzen ein, entspannte Musik entführt in die Urlaubsparadiese dieser Welt. Einziges Manko:… weiterlesen

Sundown Beach Escher See

Tropische Palmen, karibischer Quarzsand, kühles Wasser und ein traumhafter Sonnenuntergang. Das alles findest Du in der Südsee − aber auch im Kölner Norden am Sundown Beach Escher See. Das 30.000 m² große Gelände an einem ehemaligen Baggersee wurde von den Betreibern mit 5.000 Tonnen Sand, Beach-Volleyball-Plätzen, Strandbars und Duschen ordentlich aufgepimpt und ist deshalb mein Favorit unter den Kölner Beach… weiterlesen

Van Dyck Kaffeerösterei

Kaffee bekommst Du heute fast an jeder Ecke − meistens leider in eher bescheidener Qualität und zu fragwürdigen Bedingungen produziert. Gut, dass sich seit einigen Jahren wieder die kleineren Kafferöstereien durchsetzen und dabei auf tollen Geschmack und nachhaltigen Anbau achten. So wie bei der Kaffeerösterei Van Dyck, die seit 2010 Ehrenfeld mit „echt kölschem Kaffee“ versorgt. In einem ehemaligen Friseursalon… weiterlesen

Domdachführung

Der Kölner Dom ist in erster Linie eine großartige Kirche. … aber nicht nur: Der Kölner Dom ist Zeitzeuge, architektonisches Highlight und beeindruckendes Monument. Auf geht’s, den Dom zu erkunden: Das Domforum und die Dombauhütte bieten diverse Führungen an, u. a. die Domdachführung. Zuerst geht es mit dem Bau-Aufzug in luftige Höhe. Hier bekommt man einen ersten Eindruck von den beachtlichen Dimensionen… weiterlesen

Yoop Frozen Yogurt

Was haben Gummibärchen, Oreos, Schokoladensplitter, Ananas und Himbeersauce gemeinsam? Sie gehören alle auf die leckeren Frozen Yogurts von Yoop. Der kleine Laden mit der immer gut gelaunten Inhaberin wird auch Deine Eiswünsche erfüllen. Je nach Appetit kannst Du zwischen drei Bechergrößen wählen und Dir anschließend Deine Lieblings-Toppings auf den gefrorenen Joghurt packen lassen. Unser Tipp: Das Eis nicht direkt auf… weiterlesen

La Pacha Mama

Wer Peru hört, denkt an die sagenumwobene Inka-Stadt Machu Picchu in den Anden, an den Kondor, König der Lüfte, an bunt gekleidete Gruppen, die in den 90ern mit ihren Panflöten die Einkaufspassagen bespielten, und an la pacha Mama, an Mutter Erde, die auch heute noch in vielen Dörfern verehrt wird. La Pacha Mama ist auch Namensgeberin des Restaurants in der Roonstraße,… weiterlesen

Café Franck

Das Gute aus den 70ern? Die bequemen Sitzmöbel! Im Café Franck sitzt man auf ebensolchen und will sie gar nicht mehr verlassen. Ergänzt wird das Ambiente durch detailverliebt gestaltete Tapeten, Diskokugel (ja, im Café wird regelmäßig gefeiert) und eine wunderschöne alte Theke. Die Karte greift mit aus unserer heutigen Zeit gesehen witzigen Artikeln das Feeling der Vergangenheit auf. Das war’s dann… weiterlesen

Odonien

Das Odonien ist eine Welt für sich. Kunstprojekt mit Installationen, Dinosauriern aus Metall, ein alter Bus, in dem sich bestens feiern lässt, hier ein Pferd, dort eine Diskokugel: eine Welt zwischen Schrott und Kunst. Der Künstler Odo Rumpf rief hier seinen Staat aus und schuf eine freiheitsliebende Traumwelt. Food Festivals, Partys, Filmvorführungen und Flohmärkte – das Odonien ist Veranstaltungsort für vieles… weiterlesen

Vintage Emde

In Köln gibt es in Sachen Vintage- und Second-Hand-Mode noch viel − sagen wir mal − Entwicklungspotential. Lichtblicke wie Todd und Vintage & Rags sind leider selten. Schön, dass es am Rande des belgischen Viertels noch Vintage Emde gibt, das mehr sein will als „Dein Fachgeschäft für gebrauchte Kleidung“. Hier findest Du auf zwei Etagen eine handverlesene und duchweg hochwertige… weiterlesen