Street Art – Baulücke an der Richard-Wagner-Straße

Street Art

Kunst gibt es in Köln nicht nur im Museum sondern in Form von Street Art an jeder Straßenecke. Vor allem in Ehrenfeld und im Belgischen Viertel kommst Du als Street Art-Fan voll auf Deine Kosten. Mit 11 Metern Höhe eigentlich nicht zu übersehen, aber dennoch etwas versteckt in einer Baulücke findest Du an der Richard-Wagner-Straße ein Mural der Street Art-Crew Captain Borderline. Es zeigt einen geknebelten Dalai Lama und sollte anlässlich des China-Jahres 2012 der Stadt Köln auf die Missstände bei Menschenrechten und Meinungsfreiheit dort aufmerksam machen. Dazu passend steht neben dem Gemälde der Spruch „Reden ist Silber, Schweigen ist China“. Fun Fact am Rande: Eigentlich hätte die Baulücke schon längst bebaut werden müssen − warum sie immer noch da ist steht auf einem riesigen Plakat direkt um die Ecke (oder hier).

 

Wo liegt’s? Richard-Wagner-Straße 8, 50674 Köln, Google Maps.

Wie hinkommen? Mit der KVB: Linien 1, 7, 12, 15; Haltestelle Rudolfplatz.

Was kostet’s? Nichts.

Wann geöffnet? Immer.

Link: Artikel beim Kölner Stadtanzeiger

 

Streetart1

Streetart2

Streetart 3

Streetart

Streetart

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.